Für Kinder gibt es nichts Schöneres, als bei strahlendem Sonnenschein aus dem Haus zu stürzen und im Garten oder am Pool nach Herzenslust zu toben und zu spiele

 

Ärzte raten, bei sommerlicher Hitze vorsichtig zu sein. Denn der kindliche Körper kann mit extremen Temperaturen noch schlechter umgehen als Erwachsene. Eltern sollten daher an den heißen Tagen darauf achten, dass die Kleinen über den Tag verteilt regelmäßig und ausreichend trinken.

 

Unter direkter Sonneneinstrahlung und Hitze leiden Kinder besonders  

 

 

Direkte Sonneneinstrahlung schadet der jungen empfindlichen Haut besonders und Sonnenbrände können bleibende Schäden hinterlassen. Auch übermäßige Hitze tut den jungen Körpern nicht gut. Der Berufsverband der Kinderärzte empfiehlt, dass Kinder bei hohen Temperaturen tagsüber möglichst in geschlossenen Räumen spielen sollten. Ein guter automatischer Sonnenschutz wie Markisen, Rollläden oder Jalousien ist daher wichtig, um für effektive Kühlung der Innenräume zu sorgen. Ganz einfach geht das zum Beispiel mit funkgesteuerten Motoren, die mit einem Innen-Sonnensensor wie dem "Thermosunis" von Somfy gekoppelt sind. Der Fühler misst Raumtemperatur und Sonnenintensität. Werden die eingestellten Schwellenwerte überschritten, fahren die Behänge ganz von selbst in eine Schattenposition. Auf www.somfy.de stehen mehr Informationen zu Sonnenschutzantrieben und anderen Smart-Home-Komponenten bereit.

  

Sicherer "Spiel-Raum" im schützenden Schatten

 

 

An den Fenstern stellen Rollladen und Co. sicher, dass im Haus angenehme Temperaturen herrschen. Ein gut und natürlich gekühltes Hausinneres wissen nicht nur die Kleinen zu schätzen. Laut der belgischen Studie Physibel können automatisch gesteuerte Rollläden die Innentemperatur im Sommer um bis zu acht Grad senken. Auf diese Weise spart man sich auch eine teure und umweltschädliche Klimaanlage. Zieht es die Kinder trotz hoher Temperaturen doch einmal auf die Terrasse, sorgt eine automatisch betriebene Markise ganz von selbst dafür, dass Kinder genügend "Spiel-Raum" im schützenden Schatten haben.

 


 

Sonnenschutz senkt Kosten und schont das Klima

 

 

In einem Haus mit großen Fensterflächen und starker Sonnenausrichtung reduziert ein gut geplantes automatisches Verschattungssystem den Bedarf an Kühlung über eine Klimaanlage erheblich - im Beispielfall eines Hauses mit 120 Quadratmetern konnten bis zu 400 Euro Stromkosten im Jahr eingespart werden. Automatischer Sonnenschutz schont also den Geldbeutel - und kann dem umweltschädlichen Trend zu immer mehr Klimageräten entgegenwirken, der im Widerspruch zu den Klimazielen der Bundesregierung steht. Unter www.somfy.de gibt es mehr Informationen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 inkl. MwSt.